Punta delle Oche besteht aus einer herrlichen Klippe, die schroff zum Meer hin abfällt und im Norden der Insel San Pietro liegt. Sie befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Carloforte.
Von hier aus hat man einen phantastischen Blick auf Klippen und kleine Inseln. Punta delle Oche besticht mit einzigartigen Grotten und Höhlen.

In dem schroff zum Meer hin abfallenden kargen Fels befindet sich die gleichnamige Grotte, die größte dieser Insel, die einen ganz besonderen und einzigartigen Reiz hat.
Die Grotte Punta delle Oche ist nur über das Meer zugänglich und man erreicht sie nur mit kleinen Booten.
Sie wurde von den Wellen aus dem dunklen Trachyt geformt und bietet den Besuchern ein buntes Naturschauspiel mit dem einfallenden Licht, das sich auf dem glasklaren, transparenten Meer spiegelt.

Diese Magie spürt man auch bei einem Tauchgang und beim Schnorcheln. Die Meereslandschaft ist abwechslungsreich und bunt, es leben hier wunderschöne Schraubensabellen, kleine Goldbrassen, Streifenbrassen und zahlreiche Geißbrassen.

Die Grotte Punta delle Oche ist nur über das Meer zugänglich, während die Klippe Punta delle Oche auch leicht von Land aus zu erreichen ist. Am Ausgang des Ortes Carloforte fährt man dazu auf die "Salita Rombi". An der ersten Abzweigung geht es links weiter. An der nächsten Abzweigung biegt man rechts ab und fährt weiter in Richtung Punta delle Oche.