Der Strand von Nora befindet sich im gleichnamigen Gebiet der Gemeinde Pula. Er zeichnet sich durch den weißen körnigen Sand aus und wird von einer Klippe eingerahmt. Das seichte Meer macht ihn zu einem idealen Ort für Familien mit Kindern, die hier am Strand gefahrlos spielen können. In der Nähe des Strands liegt die mittelalterliche Kirche Sant'Efisio, die zu Ehren dieses Heiligen am Ort seines Martyriums errichtet wurde. Der Strand befindet sich unweit der archäologischen Ausgrabungstätte von Nora, einer von den Phöniziern zwischen dem 9. und dem 8. Jh. v.Chr. gegründeten Stadt, der ältesten - so scheint es - auf Sardinien. Das archäologische Ausgrabungsgebiet befindet sich am Fuße des Landvorsprungs von Capo di Pula, an einem Ort, an dem man bei jedem Wind sicher anlegen konnte.

Dieser Strand verfügt über einen behindertengerechten Zugang und einen weitläufigen Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet sind. es gibt hier Hotels, Cafés, Restaurants und es ist möglich Sonnenschirme, Liegen und Tretboote zu mieten. Dieser stark den Winden ausgesetzte Strand ist ein Mekka für Surfer und auch bei Freunden der Unterwasserjagd und Tauchern sehr beliebt.