Der Strand zeichnet sich durch hellen und feinen Sand aus, aus dem sich an einigen Stellen Felsen erheben. In den dahintergelegenen Strandseen Salina Manna und Salinedda kann mit die für diese Habitate typischen Wasservögel sehen. Das Meer ist am Capo Comino extrem klar und bildet einen schönen Kontrast zum Grün der Vegetation, die den Strand einrahmt und zur Isola Ruja, dem Porphyrfels, den man sowohl schwimmend als auch zu Fuß erreichen kann.

Dieser Strand bietet auch ein gewisses Serviceangebot: Es gibt hier einen weitläufigen Parkplatz und der flache Strand ist bestens auch für im Wasser spielende Kinder geeignet. Dieser stark den Winden ausgesetzte Strand ist ein Mekka für Surfer und auch bei Freunden der Unterwasserjagd sehr beliebt.