Cala di Budoni besticht durch den feinen hellen Strand, der in der Sonne leuchtet. Die Bucht erstreckt sich über vier Kilometer zwischen Punta Li Cucutti und Punta Porto Ainu und wird je nach Gebiet unterschiedlich bezeichnet: Li Salineddi, Salamaghe, Lido del Sole und Sa Capannizza. In dieser spektakulären Landschaft gibt es zahlreiche Dünen, Strandseen und Pinienwälder, die reich an Wasservögeln sind. Der Strand fällt sanft ab, weshalb er zum Baden ideal ist und weshalb auch kleine Baderatten hier gefahrlos schwimmen können.

Er verfügt über ein großes Servicenangebot, einen behindertengerechten Zugang und einen weitläufigen Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist. In dieser Gegend gibt es zahlreiche Hotels und Campingplätze, Cafés und Erfrischungsstände. Außerdem können Sonnenschirme, Liegen und Tretboote gemietet werden. Er ist besonders bei Windsurfern beliebt, aber auch Taucher und Schnorchler kommen hier voll auf ihre Kosten.