Die Grotten befinden sich im kambrischen Kalkgestein des Monte Meana (236 Meter über dem Meeresspiegel) in Santadi und haben eine Gesamtlänge von 1650 Metern, von denen jedoch nur 500 von Touristen besichtigt werden können. Sie besteht aus mehreren Sälen, von denen jede aufgrund ihrer besonderen Konkretionen ihren ganz eigenen Charakter hat. Gleich hinter dem Eingang erkennt man an der Decke die Spuren des Prolagus Sardus, einem ausgestorbenen Nagetier, das es nur auf Sardinien und Korsika gab. Zu den schönsten Sälen zählt der sogenannte Orgelsaal, der seinen Namen einer Tropfsteinsäule verdankt, die an eine Orgelpfeife erinnert. An ihrer Basis haben sich korallenförmige Aragoniten, Stalagmiten, Ergüsse, Stalaktiten und rohrförmige Gebilde gebildet, während die Wände von weißen nadelförmigen Aragoniten bedeckt sind. Über einen kurzen Gang gelangt man in den imposanten und wunderschönen „Theatersaal" und schließlich zum „Saal der Exzentrik”, der mit sehr seltenen exzentrischen Aragoniten versehen ist, für deren horizontale Bildung es noch keine wissenschaftliche Erklärung gibt und die auch die größte Besonderheit der Grotte ausmachen. Die Konzentration dieser zahlreichen Gebilde in einem einzigen Saal machen die Grotten Is Zuddas weltweit so einzigartig. Seit einigen Jahren wird im „Orgelsaal” in der Weihnachtszeit eine eindrucksvolle Krippe mit den Trachytskulpturen von Giovanni Salidu aufgestellt. In der Gegend befinden sich auch weitere sehr interessante Grotten: die Pirosu-Grotte, in deren Inneren ein nuraghisches unterirdisches Heiligtum gefunden wurde, die Grotta del Campanaccio („Glockengrotte') und die Grotta della Capra („Ziegengrotte'). Diese werden jedoch nur für Führungen des Vereins der Höhlenforscher von Santadi geöffnet.

Die Is Zuddas-Grotten sind das ganze Jahr über geöffnet. In der Zeit von November bis März gibt es zwei Besichtigungen: eine um 12.00 und eine um 16.00 Uhr (mit Ausnahme der auf Anfrage vereinbarten Besichtigungen, die auch zu anderen Uhrzeiten möglich sind). Von April bis Oktober: 9.30-12.00 und 14.30-17.00 Uhr. Gruppen (ab 30 Personen) benötigen eine Reservierung. Informationen und Reservierungen erhalten Sie bei der Genossenschaft Monte Meana Santadi Tel. 0781 955741.