Das Museum ist im Herzen von Loceri in einer alten Ölpresse nahe der Pfarrkirche eingerichtet. Das restaurierte Gebäude stammt aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts.

Es werden darin Gerätschaften der traditionellen Arbeit in Haus und Hof vorgestellt: "sa mola de s'olia", eine mechanische Vorkehrung zum Pressen der Oliven, bestehend aus einem runden Granitbecken, in dem die Oliven gesammelt wurden, und einem senkrechten Rad, ebenfalls aus Granit, das durch ein Pferd oder Maultier angetrieben wurde, wobei dem Tier die Augen verbunden wurden, damit es immer in derselben Richtung ging. alte Werkzeuge und Geräte für die Feldarbeit, die Viehzucht, das Brotbacken und Teppichweben, alltägliche Gebrauchsgegenstände der Bauern für die Käse- und Weinherstellung, der Maurer, der Schreiner ("su maistu de linna"), der Hirten und Schmiede ("su ferreri"), oder Küchengeräte wie "sa sarreta" zur Verzierung des Brotes, Kupfertöpfe und .kessel ("su caddargiu") und antike Kohlebügeleisen ("ferru de prancia").

Ein Teil der Ausstellung ist der traditionellen Kleidung von Frauen und Männern gewidmet, die sowohl Alltagskleidung wie Festtrachten zeigt, sowie der Ecke mit traditionellem Kinderspielzeug wie "sa furrietta" und der Hirtenpfeife ("su sulittu"). Der Rundgang endet mit einer Abteilung, die den Wohnbereich mit Schlafzimmern nachgestaltet. Im ersten und zweiten Stock gibt es architektonische Barrieren.

Adresse:

vico 1&deg. Vittorio Emanuele - 08040

Loceri Tel. 0782 77051 - 328 1507117
Träger:
Comune di Loceri