An der Küste der Sulcis-Gegend liegen die Lagune von Santa Caterina, die Salinen von Sant'Antioco, der Strandsee von Porto Botte, der Strandsee von Porto Baiocco und die Strandseen von Porto Pino.
Die Lagune von Santa Caterina liegt am Nordteil des Golfes von Palmas. Der Landstreifen, der die Insel Sant'Antioco mit der Mutterinsel verbindet, wurde 1939 angelegt, war 40 Jahre lang geschlossen und hat den Wasseraustausch verhindert, was zu einer Verminderung des Fischreichtums geführt hat.

Süßwasser erhält die Lagune durch den Rio Palmas und den Rio Sassu. sie liegt in der Nähe der 1969 gebauten Salinen von Sant'Antioco. Die Strandseen von Porto Botte und Baiocco befinden sich weiter südlich. sie besitzen keine Abflüsse und sind über eine künstliche Öffnung mit dem Meer verbunden.

Weiter südlich liegen die Strandseen von Porto Pino (Maestrale-, Corvo-, Is Brebeis- und Foxi-Strandsee), die durch Sandstreifen voneinander getrennt sind. Der Fang von Meeräschen und Aalen wird von Fischergenossenschaften durchgeführt. Wo, wie im Maestrale-Strandsee, das Wasser tiefer ist, kann man Kormorane, Haubentaucher und Mittelmeermöwen beobachten, während Blässhühner und Graureiher das seichtere Wasser bevorzugen.

Die Lagune liegt an der Staatsstraße 126, die von Carbonia nach Sant'Antioco führt.

In der Nähe der Lagune befinden sich zahlreiche Gaststätten und Hotels.