Coccorrocci besteht aus Dünen, die aus einer riesigen Fläche von Porphyrsteinen gebildet wurden. Die Farbe dieser Steine reicht von grau über rosa bis grün und das Gestein ist sicherlich vulkanischen Ursprungs. Der Strand von Coccorrocci ist der größte Steinstrand Sardiniens. Außergewöhnlich ist das Panorama der Bergketten Monti Ferru und Cartucceddu, die die Küste mit Felsen und dichten Wäldern zu beherrschen scheinen.

Das Wasser ist kristallklar und glitzert herrlich azurblau durch das Spiel der einfallenden Sonnenstrahlen, die vom Meeresgrund zurückgespiegelt werden: Ein weiteres Farbspiel bietet das Grün der Wacholderbäume, die bis an den Strand heranreichen.

Der Strand bietet ein gewisses Serviceangebot: er verfügt über einen weitläufigen Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist, einen Campingplatz und verschiedene andere Lokale. Diese Gegend ist auch für das aufregende Nachtleben berühmt.