Die Strände entlang der Küste der Gemeinde Valledoria zählen zu den beliebtesten überhaupt. Die Ebene von Valledoria bildet einen Küstenabschnitt, der ca. 7 km lang ist und bis nach Badesi reicht. Abschnitte mit goldenem Sandstrand wechseln sich mit weißen Stränden ab und werden nur durch die Mündung des Rio Coghinas unterbrochen. Dieser mündet im Strand von San Pietro, der ca. 3 km breit ist. Es bietet sich hier ein wahrhaft einzigartiger Anblick, nicht zuletzt auch aufgrund der Farbkontraste zwischen dem blütenweißen Sand und der doppelten azurblauen Wasserfläche des Flusses und des Meers. Der sanft ins Wasser abfallende, sandige Strand ist geradezu ideal für spielende Kinder, während der Meeresgrund bei Tauchern sehr beliebt ist, aber auch Surfer kommen hier keineswegs zu kurz.

Dieser Strand ist wie ein blütenweißer Teppich und zieht zahlreiche Badegäste an, nicht zuletzt auch aufgrund der Möglichkeit, hier zu campen und Liegen und Sonnenschirme zu mieten. Man kann hier Tretboote mieten und diesen Küstenabschnitt beim Schaukeln der Wellen entdecken.