Ossi liegt mitten in einer reizvollen Landschaft, die sich durch eine vegetationsreiche Umgebung mit Wasserläufen (Riu Badde und Riu Pizzinnu) und frischen Quellen, aber auch durch archäologische Fundstätten auszeichnet, die nicht weit vom Ort entfernt liegen.

In der Nähe von Ossi sind neben den Nekropolen aus der vornuraghischen und aus römischer Zeit auch die Kirchen Santa Maria di Silvano sowie die Kirche Sant'Antonio aus dem 12. Jahrhundert sehenswert. Beide Bauwerke sind einschiffig und wurden aus Kalksteinquadern erbaut. Im Ortskern stehen dagegen die Kirchen San Bartolomeo, Santa Croce und Santa Vittoria.