Im Gebiet von Villasalto gibt es drei Kirchen, davon eine auf dem Land. Die Pfarrkirche San Michele Arcangelo aus dem 17. Jahrhundert hat schlichte Linien und einfache Dekorationen. Die Kirche Santa Barbara liegt auf einem Hügel, von dem aus man eine herrliche Aussicht genießt. Man kann die Gipfel des Gennargentu und die Tafelberge der Ogliastra erkennen. Im Mittelalter war das die Pfarrkirche des Dorfes. Die Landkirche San Cristoforo liegt 2 km vor dem Dorf und zeigt nach mehreren Umbauten heute moderne Linien.

Zu den Traditionen gehören die religiösen Feste zu Ehren der drei Heiligen des Dorfes. Im Juni feiert man das Fest Santa Barbara. Heilige und weltliche Feiern begleiten das viertägige Fest. Am 13. und 14. August begeht man das Fest San Cristoforo, Schutzpatron der Wanderer, an der gleichnamigen Landkirche, während man San Michele Arcangelo, Patron des Dorfes, am 29. September feiert. Im Dorf wurde ein kleines Museumshaus eingerichtet. Es ist vollständig aus lokalem Stein gebaut und zeigt die typischen Merkmale der Häuser von einst. Man nennt das Museumshaus Su Mulinu (die Mühle), da hier einst das Getreide für das Brot gemahlen wurde.