In der Umgebung von Riola Sardo befinden sich zahlreiche Nuraghen, wie Oresimbula, de Priogu, Biancu und Zuaddas. Im Zentrum des Ortes ist die Pfarrkirche San Martino von historischem und kulturellem Interesse. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert, ihre Grundmauern sind jedoch älter und wurden in romanischem Stil errichtet. Die Fassade besteht aus Sandsteinquadern und hat einen bogenförmigen Abschluss sowie eine zwiebelförmige Kuppel, die an die Kathedrale von Oristano erinnert. Im Inneren der Kirche ist ein Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert, zwei Weihwasserbecken aus dem 17. Jahrhundert sowie ein Chor aus Holz aus dem Jahre 1884.

Auf der Rückseite der Pfarrkirche befindet sich die Villa Casa Carta aus dem 17. Jahrhundert, ein aristokratisches Wohngebäude, dessen eleganter Baustil trotz der vergangenen Jahrhunderte erhalten geblieben ist. Nach dem Veranstaltungskalender von Riola Sardo findet am 26. Juli eine feierliche Prozession zu Ehren der Heiligen Sant'Anna und San Gioacchino statt. am darauffolgenden Tag werden verschiedene Darbietungen mit Tänzen, Feuerwerk, Musik und Gesang in den Straßen des Dorfes veranstaltet, die das Fest von San Martino begleiten. Ein interessantes Datum für alle Liebhaber von Wein-Degustationen ist auch das internationale Vernaccia-Wein-Treffen (it. 'Motoraduno internazionale della Vernaccia'). Von Freitag bis Sonntag treffen sich die Teilnehmer im Park und unternehmen von dort aus Spaziergänge durch den Ort aber auch Ausflüge in die Umgebung. Am 11. November feiert man das Fest zu Ehren des Heiligen Martin (San Martino).