In den Gemeinden Anela, Bono und Bultei liegt der Forest'Anela, der 1886 durch einen königlichen Erlass eingerichtet und im Lauf der Jahre vergrößert wurde. Sein höchster Punkt ist die Punta Masiedda (1158 m), während der größte Teil des Gebietes sich über eine weite Hochebene in 1000 Metern Höhe erstreckt. dort entspringen die meisten Wasserläufe, die dann die wichtigsten Zuflüsse der Flüsse Coghinas und Tirso bilden. Fast das gesamte Gebiet ist von dichtem Steineichenwald bedeckt, in dem man hie und da auch auf Stechpalmen stößt. auf einigen aufgeforsteten Waldparzellen stehen Bäume, die nicht zur einheimischen Flora zählen, wie Buche, Kastanie, Atlaszeder, Schwarzkiefer und Tanne, die hier auf Sardinien ein Stück Apenninenwald schaffen. Besonders mächtig sind die Zedern auf den Wiesen um die Ortschaft Masiemmera, die im Frühling von tausendfarbigen Blumen übersäht sind.

Forest'Anela erreicht man über die Provinzstraße 36 Ozieri . Nughedu . Bultei oder die Provinzstraße 45 Ittireddu . Bono. man erreicht eine Holzhütte, bei der man auf eine gepflasterte Straße abbiegt, die zu der Forstmeisterei führt.

Informationen kann man beim Forstmeister einholen: Mobil: +39 320 4331184 .Tel/Fax +39 079 795596