Cala d'Arena ist der nördlichste Strand der Insel Asinara und vielleicht auch der schönste. Im Winter wird er durch einen kleinen Bach in zwei Bereiche unterteilt. Direkt hinter dem Strand erhebt sich ein Küstenturm, der auf das 16. Jahrhundert zurückgeht. Bis vor wenigen Jahrzehnten legte hier die unechte Karettschildkröte ihre Eier ab und man konnte hier auch auf einige Exemplare der Mönchsrobbe stoßen. Der Strand besticht durch den blütenweißen Sand und er wird von der typischen Macchia des Mittemeerraums eingerahmt. Absolut einmalig: das kristallklare Wasser. Cala d'Arena steht unter strengstem Naturschutz. Der Grund dafür ist in der einzigartigen Schönheit dieser Bucht zu suchen, die zum Ausdruck kommt über die unglaublichen Blautöne des Meers und die harschen und eindrucksvollen Klippen, die unterbrochen werden von Abschnitten mit weißem Sand. Etwas weiter nördlich der Bucht befindet sich der Leuchtturm von Punta Scorno, der den nördlichsten Punkt der Insel Asinara markiert.

Die Parkverwaltung ist die einzige Einrichtung, die für die Genehmigung von Besuchen der Insel und deren Strände verantwortlich ist. Dies erfolgt mit Überschiffung vom Festland aus.