Cala d'Oliva befindet sich im Nordosten der Insel Asinara. Die Insel Asinara ist eine zerklüftete Granit- und Schieferformation an der nordwestlichen Spitze Sardiniens, oberhalb von Capo Falcone. Die Insel umfasst ein Gebiet von 52 Quadratkilometern. In der Bucht befindet sich der gleichnamige kleine Hafen, der - zusammen mit Cala Reale und Fornelli - eine der wichtigsten Anlegestellen der Insel Asinara ist. Dies ist aus zwei Gründen ein wichtiges Gebiet. Zum einen aufgrund der beiden herrlichen Strände, die sich hier befinden und deren weißer Sand von einem einmaligen Meer umspült wird. Der eine befindet sich südlich des Landvorsprungs und heißt Sa Murighessa oder Strand „dei Detenuti” (der Häftlinge). der andere liegt weiter nördlich in der Nähe der Ortschaft und des Hafens. In der Nähe von Cala d'Oliva liegt auch die einzige bewohnte Ortschaft der Insel Asinara. Direkt hinter den Häusern befinden sich die Gebäude der ehemaligen Strafkolonie, in denen sich heute der Sitz der Parkverwaltung und das Umwelterziehungszentrum befinden.

Zur Cala d'Oliva und auf die Insel Asinara gelangt man mit den von der Parkverwaltung beaufsichtigen Booten, die von Stintino und Porto Torres ablegen.

Es gibt hier auch einen kleinen Hafen, an dem die Boote aus Stintino und Porto Torres kommend anlegen können. In diesem Gebiet befinden sich auch die Gebäude der ehemaligen Strafkolonie, die heute von der Parkverwaltung genutzt werden.