Der Ort ist wegen der hier ansässigen Winzergenossenschaft weit bekannt. Die Gegend liefert nämlich beachtliche Mengen an Weintrauben, mit denen viele Weine erzeugt werden, die das D.O.C.-Gütesiegel als Original-Herkunftsbezeichnung tragen, darunter die Rotweine aus der Campidano Ebene von Terralba, der Weißwein Nuragus aus Cagliari sowie der Wein Monica di Sardegna.

Bei einem Besuch in der Genossenschaft kann man neben vortrefflichen Weinen auch die lokale Speisekarte kennen lernen mit typischen Fischgerichten Die Zutaten, wie zum Beispiel Aale, Meeräschen und Dreiecksmuscheln, stammen aus der Lagune. Ein Besuch im benachbarten Fischerdorf Marceddì ist beeindruckend. dort trifft man entgegenkommende und gastliche Fischer, die den Touristen auch schon mal ihre traditionellen Werkzeuge und Arbeitstechniken zeigen, die sie seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitervererben.

Zu den lokalen Volksfesten ist vor allem eine Teilnahme am Karneval in Terralba zu empfehlen. Der Umzug der farbenfroh geschmückten Wagen bietet viel Spaß und Unterhaltung, und bei Musik und Lichterglanz amüsieren sich jedes Jahr zahlreiche Besucher. Am 21. August feiert man das Fest der Heiligen Jungfrau von Bonara mit einer Bootsparade auf dem See von Marceddì.