Cala dell'Argentiera liegt eindrucksvoll inmitten eines Gebiet „industrieller Archäologie”, bestehend aus den Bergwerken der Argentiera, in denen über Jahrhunderte hinweg Blei, Silber und Zink abgebaut wurde. Das Bergwerk selbst, das 1962 geschlossen wurde, verleiht dieser schönen Bucht einen ganz besonderen Reiz: Der Sand ist hier mit Kies und dem Staub der Mineralien vermischt. Das Meer ist einzigartig transparent und klar: Das Glitzern des Meers bietet einen herrlichen Kontrast zu den braunen Felsen an beiden Seiten des Strands, was zu einem einzigartigen Farbspiel führt.

Cala dell'Argentiera befindet sich in der gleichnamigen Ortschaft und zählt zur Gemeinde Sassari. Man erreicht diesen Ort auf der Straße, die von Porto Torres nach Palmadula führt. von hier aus fährt man weiter auf der Provinzstraße 18 in Richtung Argentiera und erreicht dort den Strand, der sich unterhalb der Gebäude des ehemaligen Bergwerks befindet.

Der Meeersgrund ist ideal für Taucher und der Strand fällt ganz sanft ins Wasser ab, weshalb er auch für im Wasser spielende Kinder geeignet ist. Der Strand verfügt über einen weitläufigen Parkplatz und einen behindertengerechten Zugang. Er ist ideal für erholsame Tage am Strand, nicht nur weil er auch in der Hochsaison relativ wenig besucht ist, sondern auch weil es hier einen gemütlichen Erfrischungsstand gibt.