Alghero

Alghero al tramonto

Alghero

Eine historische Stadt am nördlichsten Ausläufer der Westküste Sardiniens, die auch als Fremdenverkehrsort und als Hauptstadt der Korallenküste berühmt ist. Sie ist auch heute noch von den Einflüssen der katalanischen Herrschaft geprägt und auch als Barceloneta bekannt

Alghero ist hinsichtlich der Einwohnerzahl (44.000) die fünftgrößte Stadt Sardiniens und erschließt dank des Flughafens von Fertilia den Zugang zur Insel. Sie ist auch aufgrund ihrer schönen Spazierwege an den Bastionen des Hafens, ihrer roten, zum Himmel emporragenden Dächer und der zauberhaften natürlichen Buchten am smaragdgrünen Meer ein besonders beliebtes Reiseziel. Ihre Küste ist ungefähr 90 km lang und trägt den Namen Korallenküste: hier lebt die größte Kolonie der erlesensten Korallen. Der berühmteste Strand ist Le Bombarde: kristallklares Wasser, sandiger, klarer Meeresgrund und beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern, junge Leute und Surfbegeisterte. Knapp einen Kilometer entfernt liegt Lazzaretto, zehn kleine Buchten mit hellem, feinen Sand. Etwas weiter weg, in der Bucht von Porto Conte, erstreckt sich der erholsame Strand von Mugoni, goldgelber Sand umspült von immer ruhigem, kristallklarem Meer, eine geschützte Oase des Friedens. Mitten in der Stadt hingegen liegt der traumhafte Lido di San Giovanni und etwas außerhalb des Ortsgebietes die von jahrhundertealten Wacholdersträuchern bedeckten Sanddünen von Maria Pia. Großteil der Küste ist durch das Meeresschutzgebiet Capo Caccia - Isola Piana geschützt, wo hunderte Schätze verborgen liegen, wie die Neptungrotte, die auf dem Landweg über die Escala del Cabirol und auf dem Meerweg mit den Schiffen vom Touristenhafen zu erreichen ist.

Der Naturpark von Porto Conte wird Sie mit seinen weiten Flächen mediterraner Macchia, sein üppiges Waldgebiet und die Calich Lagune bezaubern. Die Domus de Janas von Santu Perdu, die Nekropole von Anghelu Ruju und die Anlagen von Palmavera und Sant’Imbenia legen Zeugnis für die prähistorischen Wurzeln von Alghero ab, die bis in die Jungsteinzeit zurückreichen. Die Altstadt ist der reizvollste Teil der Stadt. Ein Labyrinth von Gässchen, das zu Plätzen mit lebendigem Treiben führt. Die gelben Stadtmauern und alten Häuser rufen die katalanischen Ursprünge der Stadt in Erinnerung. Ebenso auch die Sakralbauten: die Kathedrale Santa Maria (16.Jh.), die Kirchen del Carmelo (zweite Hälfte 17.Jh.) mit ihrem großen vergoldeten Retabel und San Michele mit der charakteristischen mit farbigen Steingutziegeln gedeckten Kuppel, und Sant’Anna (1735) im Spätrenaissancestil. Apropos Kultur, besuchen Sie die Casa Manno, ein Forschungszentrum mit einem reichen Bestand an Gemälden, Einrichtungsgegenständen, Büchern und Manuskripten. Alghero ist berühmt für seine Korallen, die in der handwerklichen lokalen Kunst mit Gold zu einem gelungenen künstlerischen Gesamtwerk verarbeitet werden. Absolut sehenswert ist das Korallenmuseum, in dem deren Geschichte und Formen illustriert werden. Das große Event des Jahres ist für Alghero der große Start des 100ten Giro d'Italia. Reizvoll ist auch der Jahreswechsel Cap d’Any de l’Alguer, der mit Vorstellungen in der Innenstadt gefeiert wird. Höhepunkt des Jahres ist die Karwoche, in der religiöse rituelle Feierlichkeiten nach spanischer Tradition begangen werden.

lasciati ispirare

Idee per una vacanza indimenticabile

Fotos und videos

Sehenswürdiges

Attrazioni da visitare nei dintorni

Unterkünfte in der Umgebung

Zimmervermietung
ALGHERO
0 km
Zimmervermietung
ALGHERO
0 km
0 km