In der Umgebung von Porto Torres befinden sich zahlreiche archäologische Fundstätten. Dazu gehören die Thermen, der Palazzo di Re Barbaro und das Historische Museum &bdquo. Museo Antiquarium Turritano', mit interessanten Relikten aus dieser Gegend. In der Tat ist das Ausgrabungsgebiet von Torres die bedeutendste archäologische Fundstätte der Insel. Sehenswert sind auch die Basilika San Gavino, die größte romanische Kirche Sardiniens, und die Römerbrücke.

Im Gemeindegebiet stehen auch viele Nuraghenbauten, wie der Nuraghe Margone, der Nuraghe Minciaredda und der Nuraghe Nieddu. Aus der Zeit der aragonischen Herrschaft stammen der Turm im Hafen, der früher als Leuchtturm diente sowie der Turm von Abbacurrente. Anlässlich des Festes zu Ehren von San Pietro finden neben religiösen Feierlichkeiten auch musikalische Darbietungen und Tänze auf dem Dorfplatz sowie Dichterwettbewerbe statt. Jedes Jahr im Mai werden die Märtyrer mit einem Fest, dem wichtigsten und größten in der Stadt, Festha Manna besucht gedacht.