Das Dorf Goni ist ein ideales Ziel um die Naturschönheiten und die archäologischen Stätten des Gerrei zu entdecken. Von der üppigen Macchia, die das Gebiet überzieht, bis zur megalithischen Nekropolis Pranu Mutteddu. 500 Meter vom Dorf entfernt liegt an dem Ort Peinconi eine Fossilienstätte mit einem Graptoliti, einem raren Fossil aus dem Paläozoikum, zwischen den Ablagerungsschichten des schwarzen Schiefers, der hier zutage kommt. Goni ist auch ein wichtiges Zentrum des Kunsthandwerks, es werden Gegenstände aus Kork und Korbwaren hergestellt. Il 25 luglio Goni celebra la sagra patronale di San Giacomo maggiore: una processione solenne nelle vie del paese durante la quale viene trasportato il simulacro del santo su un cocchio trainato da buoi.

Ai riti religiosi si accompagnano quelli civili con balli in piazza, musica moderna, gare sportive e spettacolo pirotecnico. Am 25. Juli feiert Goni das Kirchweihfest San Giacomo maggiore. Eine feierliche Prozession zieht mit der Statue des Heiligen auf einem von Ochsen gezogenen Wagen durch die Straßen des Dorfes. Auf die religiösen Riten folgen die weltlichen mit Tänzen, moderner Musik, Sportwettbewerben und einem Feuerwerk.