Die Umgebung bietet eindrucksvolle Aussichten. In ein Kilometer Entfernung vom Dorf liegt der Strand mit weißem Sand auf einem gröberen Untergrund aus goldenem, mit Kiesel vermischten Sand. Hinter dem Strand wächst ein üppiger Pinienwald. Das Wasser ist von schillerndem Blau. Die Gegend um die Lagune ist ein interessantes Beispiel für eine naturbelassene Umwelt mit verschiedenen Vogelarten und Sumpfpflanzen. An den Ufern gibt es Wege, von denen aus man die Vögel beobachten kann. Die Pfarrkirche Nostra Signora di Monserrato im Dorf wurde zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert mit schlichten und einfachen Formen erbaut. Die Kirche Sant'Antonio wurde vor dem 19. Jahrhundert entweiht. Auf dem Land befinden sich die Ruinen der Kirche Sant'Alessandro. Groß ist die Teilnahme der Bewohner am Fest der Schutzpatronin des Dorfes. Es wird am ersten Sonntag im September mit einer feierlichen Messe und einer Prozession mit Trachtengruppen und Reitern gefeiert. Ein Feuerwerk, folkloristische Veranstaltungen und Tanz runden das Fest ab.