Neoklassizismus in Sassari zwischen musik und gebeten

Cattedrale di San Nicola, particolare della facciata - Sassari

Neoklassizismus in Sassari zwischen musik und gebeten

Alle Abwandlungen des Neoklassizismus, von der formgerechten Ausgewogenheit der religiösen Statuen bis zur städtebaulichen Architektur, zeugen in Sassari für die Ereignisse, die die Geschichte der Stadt geschrieben haben
Formen und Verzierungen der Kirchen bis hin zum Theater, die typisch für das 19. Jahrhundert sind

Eine kurze Route mit vier Etappen: Neben den berühmten Ausstellungsstücken in der Kathedrale San Nicola zeigt sich der neoklassische Stil in der Provinzhauptstadt der Insel Sardinien an der ehrwürdigen Architektur des Stadttheaters und den Teilen von zwei weiteren christlichen Kirchen: im Inneren der mittelalterlichen Kirche „Santa Maria di Betlem“ und in der aus jüngerer Zeit stammenden Josephskirche „San Giuseppe“.

Strecke: 1,7 km 

Fahrzeit: 00h05 

Kathedrale San Nicola

Die Kathedrale in Sassari enthält bedeutende neoklassische Schätze. Im linken Querschiff befindet sich das Grabmonument des Grafen von Moriana, Placido Benedetto, aus dem Jahr 1807, das vom Bildhauer Felice Festa erschaffen wurde. Es besteht aus einem grauen Marmordreieck und einem Sarkophag im griechischen Stil mit einem Medaillon, auf dem sich das Bildnis des Adligen befindet. An beiden Seiten stehen Statuen, die den Glauben und die Insel Sardinien symbolisieren, sowie eine Geniusstatue mit zusammengefalteter Fahne, die mit Helm, Schild und Panzer ausgerüstet ist. Der Altar des Santissimo Sacramento (1838) im spätbarocken Baustil ist mit Statuen im neoklassischen Stil geschmückt. Die 1840 von Giuseppe Gaggini erbaute neoklassische Kanzel mit Ellipsenform wird von drei großen Konsolen mit Pflanzenverzierungen getragen. Die Brüstung wird durch flache dorische Mauerblenden (selbstverständlich auch im neoklassischen Stil gehalten) in Spiegelflächen unterteilt, in denen Flachreliefs mit den Profilbildern der vier Evangelisten eingerahmt sind.
Cattedrale di San Nicola - Sassari

Teatro civico

Das Stadttheater ist das bedeutendste Beispiel der neoklassischen Architektur und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts nach einem Entwurf des Architekten Giuseppe Cominotti in der Via Vittorio Emanuele II errichtet. Die Fassade ist eine gediegene Wand, die mit einem dreieckigen Giebel abgeschlossen ist und durch ionische Mauerblenden unterteilt wird. Die an der Via Satta gelegene Seite ziert ein kleiner Turm mit Zylinderform, der mit Bordüren und Girlanden dekoriert ist. In der Mitte öffnet sich der Eingang zum Atrium: Hier stehen zwei Skulpturen, die die beiden großen Theaterdichter Alfieri und Goldoni darstellen und 1829 von Francesco Orsolino geschaffen wurden. Das Innere mit hufeisenförmigem Grundriss erinnert an das Turiner Theater Carignano.
Piazza d'Italia - Sassari

Die lebhafte Stadt Sassari, die Schönheit und Gastfreundschaft verbindet, ist Schauplatz festlicher und lebendiger Ereignisse, die jedes Jahr...

Santa Maria di Betlem

Die aus dem Mittelalter stammende Kirche wurde zusammen mit dem Benediktinerkloster auf Wunsch des Richters Costantino im Jahr 1106 erbaut. Im Kircheninneren sind die großen geweihten Kerzenhalter aus geschnitztem Holz aufbewahrt, die jedes Jahr am 14. August anlässlich der berühmten Prozession der Kerzenträger („Discesa dei Candelieri“) von den Mitgliedern der Zünfte in Trachten des 19. Jahrhunderts durch die Stadt getragen werden. Hierbei handelt es sich um eines der wichtigsten Ereignisse für die Einwohner von Sassari. Die Fassade ist in drei Teile gegliedert: Der untere Teil mit dem von Hängearkaden geschmückten Portal geht auf die Zeit zwischen 1236 bis 1238 zurück. An den beiden oberen Teilen, die 1465 umgebaut wurden, ist eine große Rosette zu sehen, über der ein Tympanon angebracht ist. Das Kircheninnere und auch der Hochaltarraum mit seinen vielen Statuen, Reliefs und Malereien im klassizistischen Stil sind das Ergebnis der Sanierung, die der Mönch Antonio Cano zwischen 1829 und 1834 vornehmen ließ. Sie werden dorische Kapellen, die Kapellen der Maurer und die sechs Kapellen der übrigen Zünfte im Barockstil sehen.
Santa Maria di Betlem - Sassari

San Giuseppe

Die zwischen 1884 und 1888 vom Architekten Francesco Agnesa aus Sassari erbaue Kirche ist durch ihren eindeutig klassischen Stil geprägt, der auch an der Fassade wiederzufinden ist, die mit ihren hohen, auf Sockeln stehenden Säulen an die vom großen Architekten Andrea Palladio geschaffenen Werke erinnert. Über dem Portal ist das Wappen des Erzbischofs Marongiu Del Rio zu sehen, der das Bauwerk in Auftrag gab. Im Inneren können Sie einen großen Saal mit Tonnengewölbe und Seitenkapellen mit Altar bewundern.
Chiesa di san Giuseppe - Sassari

Mappa dell'itinerario