Der Strand befindet sich in der Ortschaft Porto Puddu und zählt zur Gemeinde Palau. Der Sand ist recht grob und cremefarben. Eine lange Sandzunge, die etwa 50 Meter breit ist und von der Mündung des Flusses Liscia gebildet wurde, verbindet die Isola dei Gabbiani (auch Isuledda genannt) mit dem Festland. Direkt vor dem Strand hat man einen wundervollen Blick auf die kleine Insel Cavalli und in der Ferne auf die Inseln Spargi, Spargiotto und Budelli sowie auf die korsische Küste. Dieser Strand wird auf der einen Seite eingerahmt vom Strand Arenaria, am Ende des Strands Liscia und auf der anderen Seite von Porto Puddu. Der Strand ist goldfarben und wird von einem türkisfarbenen, kristallklaren Meer eingerahmt.

Dieser Strand ist fast das ganze Jahr über dem Wind ausgesetzt. Der Strand der Isola dei Gabbiani ist deshalb der ideale Ort für Windsurfer: Anfänger aber auch Profis kommen hier voll auf ihre Kosten, da es sowohl ruhigere Abschnitte im Westen als auch sehr windreiche Gebiete im Osten gibt. Neben dem Segelsport ist dieser Ort auch bei Freunden des Fun-Boards und des Kitesurfens sehr beliebt und er zieht Sportler aus zahlreichen Ortschaften Europas an. Der sanft abfallende, nicht sehr tiefe Meeresgrund und die besonderen Merkmale dieses Strands führen dazu, dass er besonders für spielende Kinder geeignet ist. Es bestehen ein weitläufiger Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist sowie ein Campingplatz. Außerdem gibt es behindertengerechte Einrichtungen. Man findet hier Cafés und Restaurants und kann Sonnenschirme, Liegen, Tretboote und Boote mieten. Der abwechslungsreiche und interessante Meeresgrund ist ideal für Taucher und Schnorchler.