Die Städtische Kunstgalerie von Cagliari befindet sich in den Giardini Pubblici im Stadtviertel Castello.

Die klassizistische Fassade wurde 1828 nach dem Entwurf von Carlo Boyl di Putifigari realisiert, während der ursprüngliche Gebäudeblock auf Ende des 18. Jahrhunderts zurückgeht.

Ursprünglich Sitz des königlichen Pulvermagazins, erfuhr das Gebäude Ende der zwanziger Jahre einen radikalen Umbau durch den cagliaritanischen Architekten Ubaldo Badas und wurde 1928 zur Galerie für moderne Kunst.

Die Sammlungen wurden größtenteils im 20. Jahrhundert durch Schenkungen, Vermächtnisse und Erwerb zusammengetragen. Heute umfassen sie die wichtigste Sammlung von Werken sardischer Künstler, eine wertvolle Sammlung, die sich im Besonderen auf die Kunstströmungen zwischen den sechziger und achtziger Jahren bezieht, eine Sammlung ethnografischer Materialien aus Sardinien, die aus dem Zeitraum von Ende des 18. bis Mitte des 20. Jahrhunderts datieren, sowie eine umfassende Sammlung von Drucken, die kürzlich durch die Schenkung von Valle erweitert wurde.

Seit 1999 beherbergt die Städtische Kunstgalerie nach dem Erwerb der Sammlung Ingrao außerdem die zu dieser gehörenden wertvollen Werke des 20. Jahrhunderts, darunter Balla, Boccioni, Depero, De Pisis, Morandi und Sironi.

Adresse: Giardini Pubblici, viale San Vincenzo, 2 - 09124 Cagliari Tel. +39 070 677.7598 Träger: Comune di Cagliari Verwaltung: Assessorato alla Cultura Öffnungszeiten: 10.00 - 18.00 (im Winter). 10.00 - 19.00 (im Sommer). Dienstag geschlossen.

Eintrittskarte: 6,00 &euro.. 2,60 &euro. (ermäßigt). 2,00 &euro. (Gruppen). 7,00 &euro. (Sammelkarte mit dem MAS). Kinder unter 6 Jahren, Behinderte und Begleiter: Eintritt frei.

Es werden Führungen angeboten. Schulklassen wird Vorbestellung empfohlen. Barrierefreie Ausstellung.