Porto Flavia ist ein Kiesstrand mit Felsen und Klippen. Der Name wurde von Cesare Vecelli gewählt, einem Ingenieur der 1924 das Bergwerk errichtete und beschloss, es nach einer seiner Töchter zu benennen. Der Strand ist sehr weitläufig und grenzt an einen herrlich duftenden, kühlen Pinienwald. Dieser Ort ist aber auch bei Freunden der Unterwasserjagd beliebt und bei all denjenigen, die sich einfach nur in das kühle Nass stürzen möchten.

Porto Flavia befindet sich in der Ortschaft Masua und zählt zur Gemeinde Iglesias. Dieser Ort ist leicht über die Provinzstraße 83 zu erreichen, der man bis zum Strand von Masua folgt, wo eine ungeteerte ansteigende Straße beginnt, die bis zum äußerten Ende des Bergwerkgebiets führt.