Cannonau, der Wein der Hundertjährigen

Vino Cannonau

Cannonau, der Wein der Hundertjährigen

In vino veritas? In Sardinien steckt die Wahrheit in der Langlebigkeit des Cannonau, ein Wein aus einer autochthonen Rebsorte, die es bereits vor über dreitausend Jahren gab
Das Lebenselixier

Rubinrot, berauschend, normalerweise zwei bis sechs Jahre lang gereift, mit einem Alkoholgehalt von mindestens 12,5 Prozent. Ein weicher, kräftiger Wein, der hervorragend zu Wildgerichten und kräftigen Speisen der Inselküche passt, insbesondere zu Käsespezialitäten wie Pecorino. Wenn es um ein gesundes und langes Leben geht, so hat Sardinien so manches zu bieten- Der Cannonau ist Teil des Gesamtrezepts.

Uva cannonau
Prodotti tradizionali - Desulo
Langlebigkeit: Gene, Umwelt, Gesellschaft und ... Ernährung

Die sprichwörtliche Langlebigkeit der Sarden ist genetisch bedingt, aber es steckt noch mehr dahinter. Wie einschlägige Studien ergeben haben, liegt die Ursache in einer Kombination aus begünstigenden Faktoren, wobei auch die Ernährung, die seit Tausenden Jahren auf gesunden, unverfälschten Produkten basiert (und überliefert wird), eine wesentliche Rolle spielt. Wesentlicher Bestandteil der lokalen Ernährung ist der Cannonau, ein richtiges Lebenselixier, das im Vergleich zu aus anderen italienischen Anbaugebieten stammenden Rotweinen den dreifachen Gehalt an Antioxidantien aufweist und die positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System fast zehnmal höher ausfällt.

Cannonau vitigno
D’Annunzio erwähnte ihn im Vorwort zu ‘Osterie d’Italia’ von Barth

Ein Wein, den auch Gabriele D’Annunzio gut kannte und über den er sogar im Vorwort zum Führer ‘Osterie d’Italia’ von Hans Barth schrieb. Auf diese Weise wurde der Cannonau erstmals auch außerhalb der Insel berühmt. In Oliena wurde der Dichter als Gast aufgenommen und kostete den ‘Nektar’ in seiner intensiven Version aus Nepente: “Sie haben noch nie vom Nepente di Oliena gehört? (...) Ich bin mir sicher, wer einen Schluck davon trinkt, der möchte den Schatten der weißen Felsen nicht mehr verlassen...“

vigneto - mandrolisai
Eine berauschende Erfahrung entlang der Straße des Cannonau

Wer die Lektüre mit der Erfahrung vor Ort verknüpfen möchte, der sollte sich einen Besuch des Nuorese, der Barbagia, des Supramonte, des Mandrolisai und der Ogliastra nicht entgehen lassen, wo diese Rebsorte besonders häufig angebaut wird: suggestive Kleinode mit duft- und geschmacksintensiven Erzeugnissen. Ein Spaziergang durch die malerische Landschaft zwischen Gennargentu und Supramonte erhebt nicht nur den Geist, sondern schmeichelt auch dem Gaumen und gibt Gelegenheit zur Entdeckung der kräftigen lokalen Rebsorten: die Straße des Cannonau ist eine herrliche Route für Familien im Urlaub oder auch junge Paare, die aus den Städten fliehen.

Thema

Hauptperson in diesem Artikel

Attrazioni e località citate