In der Nähe von Abbasanta steht einer der größten und ( - auch wegen seiner Nähe zur großen Nord-Südverbindung, der Nationalstraße SS 131 - ) bekanntesten Nuraghen Sardiniens. Es handelt sich um den Nuraghen Losa, der etwa ab 1500 v.Chr. verschiedene Bauphasen erlebte. Interessant ist auch ein Abstecher in Umgebung. in Tanca Regia, das wegen der Pferdezucht bekannt ist, gibt es jahrhundertealte Korkeichenwälder mit besonderem Landschaftswert. Dort liegt auch der kleine Ort Sant'Agostino, der um die gleichnamige Kirche entstanden ist. Um die Kirche stehen einige typische Bauten, die sogenannten muristenes, die den Gläubigen während der Heiligenfeier als Unterkunft dienen.

Nicht weit von Abbasanta entfernt befindet sich ein weiteres bedeutendes nuraghisches Baudenkmal, das jedoch bereits zum Gebiet Paulilatino gehört. es handelt sich um den heiligen Brunnen S. Cristina, zu dem eine kleine Siedlung und die Kirche der Heiligen Cristina gehören. Auch an dieser Kirche befinden sich die Gebäude muristenes. Ein hochwertiges &bdquo.Slow Food'-Erzeugnis aus Abbasanta ist der unter dem Namen casizolu bekannte Käse aus Kuhmilch.