Der historische Ortskern von Paulilatino ist einen Besuch wert. Die Häuser sind aus dunklem Stein gebaut und haben Eingangstüren im aragonischen Stil sowie kleine, schmiedeeiserne Balkone. Die im aragonischen Stil der Gotik erbaute Pfarrkirche San Teodoro stammt aus dem 12. Jh. Sie besitzt in der Mitte der Fassade ein Radfenster aus farbigem Glas und einen zwiebelförmigen Glockenturm. Im Atzori-Palast ist ein Völkerkunde-Museum (Museo etnografico) untergebracht, in dem Gebrauchsgegenstände und typische Haushaltsgeräte aus dieser Gegend ausgestellt sind.

Eine Teilnahme am Fest der Maria Maddalena, das am 22. Juli gefeiert wird, ist empfehlenswert. Dabei finden verschiedene religiöse und kulturelle Veranstaltungen und folkloristische Darbietungen statt. Wenige Kilometer vom Dorf entfernt befindet sich in der Nähe der Kirche Santa Cristina das berühmte nuraghische Heiligtum Santa Cristina. Das bedeutendste Baudenkmal und zugleich eindrucksvollste Beispiel nuraghischer Sakralbauten Sardiniens ist der Heilige Brunnen.