Versunkene Schiffe überall

Porto Giunco a filo d'acqua - Villasimius

Versunkene Schiffe überall

Einfach ins Meer springen, wo die Sonnenstrahlen ein kleinwenig bis zu den in der Tiefe ruhenden Wracks vordringen. Heute sind es von Algen überzogene, verborgene Schätze, in denen sich ganze Fischschwärme tummeln
Eine für jedermann zugängliche, un- und außergewöhnliche Unterwasserwelt

Eine Unterwasserwelt mit artenreicher Fauna und Flora, in der sich zahlreiche verlassene Wracks befinden. Ganz Sardinien hat Tauchern ein besonderes Schmankerl zu bieten: am Meeresboden verkeilte Schiffe, an denen die Sonnenstrahlen eine wahres Farbschauspiel zaubern. In der Tiefe gelangt das Wrack durch das rege Meeresleben wieder an Vitalität: neue Bewohner wie Zackenbarsche, Langusten, Garnelen tummeln sich hier zwischen farbenfrohen Gorgonien und seltenen Schwarzkorallen. Von roten und gelben Fächern und Meeresalgen überzogen, die in der Meeresströmung hin- und herwiegen, locken diese Wracks erfahrene Taucher an.

Immersione in Sardegna
Die Unterwasserwelt Sardiniens ist ein faszinierendes Schauspiel

Das Mittelmeer ist die Wiege der Zivilisation: an seinen Ufern wandelten Persönlichkeiten und Kulturen. Und Sardinien war im Zentrum dieser Welt. Zahlreiche am Meeresboden getätigte Funde verweisen auf epische Schlachten, in denen antike Völker um ihre Vormacht über die Meere kämpften: Amphoren, Marmorplatten und -Säulen, Bretter und Anker ergeben zusammen ein archäologisches Museum der besonderen Art in der Nähe der früheren Anlegestellen, die heute hübsche Häfen oder malerische Dörfer am Meer sind. In den Museen gibt es Schmuck und Altagsgegenstände zu sehen, die aus römischen und phönizischen Wracks stammen und Vorbild für das Kunsthandwerk der Insel wurden.

relitto sottomarino II Guerra Mondiale
Das Meer als Wächter antiker Kulturen und schmerzvoller Erinnerungen

Stets war das Meer rund um die Insel Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen Die Schiffe am Meeresgrund sind mit Waffen und Geschossen noch immer für die Schlacht gerüstet. Wer hier zwischen Brücke, Bug und Maschinenraum taucht stößt unweigerlich auf die Spuren der Besatzung. Niemals ans Ziel gekommene Ladung. Häufig torpedierten U-Boote die vollbeladen aus den sardischen Häfen auslaufenden Handelsschiffe. Ein tragischer Fehler beschert Tauchern einen der schönsten Tauchgänge des Mittelmeeres, und zwar zum Relitto dei Vetri: ein unbewaffnetes Schiff ohne Eskorte, vollbeladen mit Glas, beschert dem Taucher heute im Licht der Taschenlampen und unbeschreibliches Farbenspiel.

diving - immersione in parete
Wracks, die heute Lebensraum vieler Fische sind

Der Golfo degli Angeli bietet eine Fülle an Unterwasserattraktionen: vom 1943 gesunkenen Tanker Romagna bis zum Kohlentransportschiff Entella, das von einem englischen U-Boot torpediert wurde. Um Teulada, das sich wegen seiner tiefen Klippen bei Tauchern großer Beliebtheit erfreut, stößt man auf verschiedene Relikte römischer Schiffe. Im Westen verbirgt das Meer um die häufig von widrigem Seegang geprägte Insel Mal di Ventre zahlreiche Wracks. Im Osten hingegen, im Golfo di Orosei, befinden sich zwischen Zackenbarschen, Barracudas und Korallen die Relikte vieler Schiffe, die der Wut des Meeres zum Opfer gefallen sind. Lassen Sie sich die faszinierendsten Tauchgänge des Mittelmeeres nicht entgehen.

Es könnten Ihnen auch gefallen

Altri articoli che potrebbero interessarti
  •