Costantino Nivola, eine Brücke zwischen der Barbagia und Amerika

Scultura C. Nivola, piazza Satta

Costantino Nivola, eine Brücke zwischen der Barbagia und Amerika

Auf den Spuren des großen zeitgenössischen Künstlers Costantino Nivola: von Orani, seinem Geburtsort und Sitz des ihm gewidmeten Museums, bis Nuoro, wo auf der Piazza Sebastiano Satta ein beeindruckendes Werk aus Granit steht, das durch sein Spiel mit Leere und Fülle bezaubert
der Zauber der Bildhauerkunst eines sardischen Genies

Einer der größten sardischen Künstler aller Zeiten wird dort zum Leben erweckt, wo er geboren und aufgewachsen ist (Orani und Nuoro), bevor er internationalen Ruhm erlangen konnte.
 
Strecke: 23 km
Fahrzeit: 00h24

Orani

Im Geburtsort des Künstlers werden seine wertvollen Werke aufbewahrt, weshalb dieser Ort der Barbagia die Hauptetappe der Route ist. Der erste Abstecher geht in das wunderschöne Museo Costantino Nivola, in dem dem Lebenswerk des sardischen Künstlers eine sorgfältig und übersichtlich zusammengestellte Ausstellung gewidmet ist. Hier beginnt eine Reise durch die reife Schaffensperiode des Künstlers: die großen Mütter aus weißem, geschliffenem Marmor, architektonische Bronzewerke, die kleinen Terrakotta-Figuren, bei denen sich vor allem die weiblichen Gestalten in den Vordergrund drängen. Ein Raum ist dem Sand-Casting gewidmet, einer von Nivola erfundenen Technik, durch die er in Amerika Berühmtheit erlangte. Weitere Etappen in Orani sind die kleine Kirche Madonna d’Itria in der Altstadt, für die Nivola die Fassade mit einem großen Graffito schuf, die seine typisch monumentalen Formen und die Verknüpfung des Weiblichen und Männlichen prägen.
Museo Nivola - Orani

Das Museum ist dem aus Orani stammenden Künstler Costantino Nivola gewidmet und befindet sich im alten...

Nuoro

Eine schöne, ergänzende Abrundung zwischen Skulptur und Raum bildet die Piazza Sebastiano Satta, einem der Anziehungspunkte der Stadt, auf der dem aus der Barbagia stammenden gleichnamigen Dichter ein Denkmal gesetzt wurde. Nivola hat auf diesem unregelmäßigen Platz einige große Granitblöcke platziert, deren Hohlräume kleine Bronzefiguren zieren, die Satta in seinen verschiedenen Rollen darstellen.
Piazza del poeta - Nuoro

Mappa dell'itinerario

Es könnten Ihnen auch gefallen