Faszination Kletterwand über dem Meer

Parete di Plumare, Cala Sisine - Baunei

Faszination Kletterwand über dem Meer

Wer bei seinem Aktivurlaub den Adrenalinkick zwischen Meer, Kalkfelsen, Klettersteigen und Steilklipeen sucht, der kommt im Golfo di Orosei voll auf seine Kosten
Goloritzè, 80er Jahre, Maurizio Zanolla ‘Manolo’ ist Vorreiter für Kletterer aus aller Welt

Kletterausrüstung und Seile lassen Ihr Herz höher schlagen? Dann sind Sie im zentral-östlichen Sardinien genau richtig. Der Golfo di Orosei ist mit Auto, Motorrad uns Wohnmobil gut erreichbar: von Baunei aus geht es Richtung Golgo, nach einem von Sträuchern gesäumten Steinpfad gelangt man zum Arcu Annidai. Hier verlässt man den Weg und begibt sich weiter zur Punta Salinas, oder man folgt der Furch bis zum Meer. Am Strand angekommen steht dort erhaben und dominierend die Felsnadel Aguglia di Goloritzé, sicherlich eines der beeindruckendsten Naturspektakel, die das Mittelmeer zu bieten hat und ideale Kletterwand für technische Kletterer. Außer Atem und nach Sauerstoff schnappend am Gipfel angekommen macht sich mit noch angespannten Muskeln das Gefühl in einem breit, die Insel erobert zu haben.

Panorama da Punta Salinas sul Golfo di Orosei e Cala Goloritzè
Außer Atem am Gipfel angekommen macht sich mit noch angespannten Muskeln das Gefühl der Eroberung in einem breit

Ein weiteres Kletterziel rund um Cala Gonone ist der Klettergarten Buchi Arta. Mit dem Auto von Dorgali aus Richtung Cala Luna, durch einen dichten gelangt man dann in das Tal, das zu den steilen Kehren von Scala s’Arga führt. Geradezu ein Muss: der graue Kletterfelsen ‘Poltrona’ mit besonders tollem Blick über die Cala Gonone, der ‘Millennium’ Klettersteig, der durch die gleichnamige Grotte führt, und das Amphitheater aus grauem Kalkgestein ‘Arcadio’, in dem 15 Steige zu gelben Klippen hinabführen.

Pedra Longa - Ogliastra
Climbing - Sardegna
Pedra Longa, 190 m steil über dem Meer, Rücken zum Meer und Blick zum Gipfel

Nicht minder reizvoll ist der Klettergarten Falesia del Pozzo mit neuen mittelschweren Klettersteigen sowie ‘Uttolo’ mit fünf mittel bis schweren Steigen. Eine Herausforderung für besondere Ansprüche inmitten der gleißenden, sich auf der blauen Meeresoberfläche spiegelnden Sonne ist die 155 m hohe Punta su Mulone, deren Felswände mit Sträuchern und Dickicht überwachsen sind. In Pedra Longa wartet die mittel bis schwere ‘Via Marinaio di foresta’. Der Klettersteig führt den Kletterer mit Rücken zum Meer auf einen 190 m hohen, imposanten Felsvorsprung.

Es könnten Ihnen auch gefallen