Der Valledoria genannte Strand befindet in der gleichnamigen Ortschaft, die im Zentrum der nördlichen Küste Sardiniens liegt, unweit von Castelsardo. Dieses Gebiet wartet mit zahlreichen Attraktionen auf. Allen voran die Gewässer des Lagunensees von Coghinas, der an das Meer angrenzt und in den der gleichnamige Fluss mündet. In diesem Feuchtgebiet leben zahlreiche für diese Lebensräume typische Wasservögel. Der Strand von Valledoria ist im engsten Sinne des Wortes kein Strand, sondern ein Sumpfgebiet entlang des Flusses Coghinas, dem drittgrößten Fluss Sardiniens.

Im nahegelegenen Ort Santa Maria di Coghinas, umgeben von der fruchtbaren, in der Nachkriegszeit trockengelegten Ebene, die für die hier angebauten Tomaten und Artischocken berühmt ist, befinden sich die Thermen von Casteldoria, lauwarme Wasserquellen, die aus dem gleichnamigen Schlund sprudeln. Nicht weit von hier entfernt, stößt man auch auf Viddalba, eine interessante Ortschaft, in der sich ein archäologisches Museum befindet, in dem Stelen aus einer römischen Nekropole ausgestellt sind. Ebenfalls einen Besuch wert ist der Turm der Burg der Herrscherfamilie Doria, der sich am Anfang der Straße nach Perfugas befindet und auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, von dem aus man einen einmaligen Blick genießen kann. Die Strände entlang der Küste der Gemeinde Valledoria zählen zu den beliebtesten überhaupt.

Die Ebene von Valledoria bildet einen Küstenabschnitt, der ca. 7 km lang ist und bis nach Badesi reicht. Abschnitte mit goldenem Sandstrand wechseln sich mit weißen Stränden ab und werden nur durch die Mündung des Rio Coghinas unterbrochen. Der Strand von Valledoria ist im engsten Sinne des Wortes kein Strand, sondern ein Sumpfgebiet. Dieses Gebiet bietet einen wahrhaft einzigartigen Anblick, dank der wunderschönen Sanddünen, die vom Grün der Vegetation erobert wurden, eingerahmt von einem intensiv azurblauen Gewässer.

Man gelangt an den Strand von Valledoria über die Staatsstraße 200, von der man hinter Valledoria an der ersten Kreuzung links abbiegt.

Das Gebiet verfügt über einen weitläufigen Parkplatz, auf dem auch Wohnmobile und Campingausrüstung zugelassen sind. Es gibt hier auch einen Erfrischungsstand.