Der Strand von Santa Maria liegt im weitläufigen Golf von Orosei und zeichnet sich durch den goldenen, recht feinen Sand aus, der mit Muscheln vermischt ist. Es gibt hier auch einige aus dem Wasser ragende Felsen. Direkt dahinter befindet sich die Mündung des Flusses Cedrino, umgeben von Oleander und ganz in der Nähe die kleine mittelalterliche Kirche im pisanischen Stil, die der Madonna geweiht ist, nach der dieser Strand benannt wurde. Das Wasser des Meeres ist hier besonders transparent.

Der Strand von Santa Maria befindet sich in der Ortschaft Marina di Orosei und ist auf der Staatsstraße 125 leicht zu erreichen vor der Ortschaft Orosei. Dort gibt es eine Abzweigung in Richtung Meer, auf der die Zufahrten zu den Stränden ausgeschildert sind.

Der Strand biet nur ein geringes Serviceangebot: Es gibt hier einen kleinen Parkplatz und ein Hotel. Er ist bei Freunden der Unterwasserjagd sehr beliebt. Aber auch all diejenigen, die sich einfach nur ins kühle Nass stürzen möchten, kommen hier keineswegs zu kurz. Dieses Gebiet ist für das aufregende Nachtleben berühmt.