Der Strand von Porto Cuau ist ein traumhafter, schwer erreichbarer Strand, wie der Name schon sagt: "cuau" bedeutet nämlich "versteckt". Dieser Strand zeichnet sich durch den felsigen Untergrund aus und er wird von hohen Felswänden eingerahmt, auf denen die typische Macchia des Mittelmeerraums wächst. Das Wasser ist glasklar und der Strand ist nicht sehr stark frequentiert, aber bei Freunden der Unterwasserjagd sehr beliebt. Aber auch all diejenigen, die sich einfach nur ins kühle Nass stürzen möchten, kommen hier keineswegs zu kurz.

Porto Cuau befindet sich im Golf von Orosei in der Orschaft Porto Cuau und zählt zur Gemeinde Baunei. Man erreicht diesen Strand nur über das Meer: Er ist der ideale Ort für all diejenigen, die den Urlaub auf dem Boot verbringen möchten oder einen der Ausflüge mit den Motorbooten machen möchten, die in Calagonone, Arbatax und Santa Maria Navarrese starten. Nicht auszuschließen ist auch der Zugang über einen Wanderweg, der jedoch recht anspruchsvoll ist.