Der zwei Kilometer lange Strand von Marina di Orosei liegt im weitläufigen Golf von Orosei und zeichnet sich durch einen hellen Sand aus, der mit Kies und zahlreichen Muscheln durchzogen ist. Direkt dahinter befindet sich die Mündung des Flusses Cedrino und ein Strandsee mit den typischen Wasservogelarten. Das Wasser ist kristallklar und glitzert herrlich azurblau durch das Spiel der einfallenden Sonnenstrahlen, die vom Meeresgrund zurückgespiegelt werden:

Der Strand verfügt über ein großes Serviceangebot: es gibt hier einen behindertengerechten Zugang, einen weitläufigen Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist, Hotels, Cafés und Erfrischungsstände. Der Meeresgrund ist flach, weshalb dieser Strand auch für spielende Kinder geeignet ist. Man sollte allerding nur dann baden, wenn das Meer nicht zu aufgewühlt ist, da es einige Stufen gibt, die bei hohem Wellengang nicht erkennbar sind. Außerdem können Sonnenschirme, Liegen und Tretboote gemietet werden. Dieser stark den Winden ausgesetzte Strand ist ein Mekka für Surfer und auch bei Freunden der Unterwasserjagd sehr beliebt.