Dieser Strand zeichnet sich durch den hellen, recht feinen Sand aus, der mit Kieselsteinen vermischt ist. Das Wasser ist glasklar und rein und besticht mit den verschiedenen Farbkontrasten. Ein weiterer Farbkontrast besteht zum Grün der Vegetation, die bis an den Strand heranreicht.

Marina di Cardedu befindet sich in der gleichnamigen Ortschaft und zählt zur Gemeinde Cardedu. Dieser Strand ist einfach zu erreichen auf der Staatsstraße 125 nach dem Ort Bari Sardo findet man zuerst Schilder zu Kirche Nostra Signora del Buoncammino und nach einer Brücke dann zum Strand.

Der Strand verfügt über ein großes Dienstleistungsangebot: Es gibt einen behindertengerechten Zugang, einen kleinen Parkplatz, Cafés, Erfrischungsstände und Lokale insgesamt, die auch für das Nachtleben berühmt sind. Marina di Cardedu fällt steil ins Meer ab und im Wasser spielende Kinder müssen hier beaufsichtigt werden. Dieser stark den Winden ausgesetzte Strand ist ein Mekka für Surfer und auch bei Freunden der Unterwasserjagd sehr beliebt. Aber auch all diejenigen, die einfach nur den Meeresgrund bewundern wollen, kommen hier keineswegs zu kurz. Außerhalb der Hochsaison, wenn der Strand nicht überlaufen ist, kann man hier auch FKK betreiben.