Die Isola di Serpentara befindet sich direkt vor dem Strand von Villasimius. Man erreicht sie mit kleinen Booten oder auf einem der zahlreichen Ausflüge vom Jachthafen von Villasimius aus. Der einfachste Zugang besteht über den Strand Caletta d'approdo im Nordwesten der Insel. Der Untergrund der Insel ist felsig und ihre Form erinnert an eine Schlange (im Italienischen „Serpente”), worauf vermutlich auch ihr Name zurückzuführen ist. Im Süden der Insel sind gelbe, graue und rosa Granitblöcke zu sehen, die vom Wind bizarr geformt wurden. Serpentara wird beherrscht von einem Aussichtsturm, Torre di San Luigi genannt, von dem aus man einen wunderschönen Blick auf die gesamte Küste von Villasimius hat. Die Mittelmeermacchia wächst hier üppig und bietet verschiedenen Tierarten Unterschlupf, wie Wildkaninchen, Eidechsen aber auch Möwen und Krähenscharben. Im Meeresschutzgebiet von Capo Carbonara leben unter anderem auch Delphine. Die Navigation, der Fischfang und das Tauchen unterliegen den von der Parkverwaltung auferlegten Regeln und sind in einigen Gebieten verboten.

Von Cagliari aus erreicht man Villasimius in einer Stunde mit dem Auto oder dem Bus auf der Staatsstraße 125, der panoramareichen Küstenstraße.