Die archäologische Fundstätte liegt im Inneren eines Eichen- und Kastanienwaldes auf der Granitanhöhe von Selene, in der Provinz Ogliastra. Der Komplex besteht aus einer Nuraghe mit Hüttenfundamenten und zwei Gigantengräbern. Von der Nuraghe existiert nur noch das Fundament. Die Architektur der Granitgräber weist einen halbrunden Raum mit einem überdachten Korridor auf. Die Materialien, die geborgen werden konnten, stammen aus der Späten Bronzezeit.

Nehmen Sie von Tortolì die Staatsstraße 198 und fahren sie durch Ilbono bis Lanusei. Am Ortsausgang halten Sie sich Richtung Nuoro und folgen der Straßenbeschilderung für &bdquo.Bosco Selèni'. An der dortigen Kreuzung fahren Sie links bis zu dem großzügig angelegten Parkplatz.


Tel.: 0782 41051
E-Mail: lanuovaluna@tiscali.it -comunedilanusei@tiscali.it