Die archäologische Fundstätte, die eine Nuraghe, ein Dorf und zwei Felsengräber, so genannte Domus de Janas (Häuser der Feen) umfasst, befindet sich in einer strategisch günstigen Position auf einem granitartigen Hügel, den zum Teil der Tèscere umfließt. Der komplexe Nuraghenbau wurde aus Granitbrocken errichtet und zeichnet sich durch natürliche Kavernen aus, die ins Mauerwerk integriert wurden. Die beiden Felsengräber wurden in zwei Brocken hineingehauen: Das erste, das aus einer Kammer besteht, verfügt über einen höher gelegenen Eingang, vor dem sich eine kurze Halle befindet. das zweite besteht aus einem einzigen Raum, der durch das Abbröckeln des Blocks an dem sich der Eingang befand, nahezu zerstört wurde.

Nehmen Sie die Staatsstraße 198 von Tortolì Richtung Lanusei. Nach etwa 5 km, bevor sie die Straßenmeisterei von Baunuxi erreichen, fahren Sie links auf eine Straße mit touristischer Beschilderung. Dieser folgen Sie, bis Sie die Sehenswürdigkeit erreichen.

Mobil: 393 9020917
E-Mail: archeogliastra@libero.it. ireisnc@tiscali.it