Der am Fuße des Monte Cuccu gelegene archäologische Park liegt inmitten eines Waldes aus Kork- und Steineichen auf einem Gebirgszug mit einer Steilküste am Meer. Der Bereich umfasst die aus drei Räumen bestehende Nuraghe von Appiu, ein Dorf mit etwa zweihundert Hütten, eine eintürmige Nuraghe, ein Gigantengrab sowie zwei Dolmen. In unmittelbarer Nähe befinden sich auch ein Steinkreis und ein Megarontempel. Überreste von Amphoren, Mahlsteinen, Wetz- oder Poliersteinen aus Kieselstein oder Obsidian, Mörsern, Sicheln aus Bronze, Krügen, Tiegeln und Webgewichten zeugen davon, dass die Hütten zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und für diverse andere Aktivitäten genutzt wurden, so beispielsweise zum Brennen von Gefäßen, zur Herstellung und Verarbeitung von Wolle sowie zum Mahlen von Getreide.

Nehmen Sie von Alghero die Staatsstraße 292 in Richtung Villanova Monteleone. Fahren Sie durch das Dorf hindurch und folgen Sie der Provinzstraße 12 Richtung Bosa. Nach ca. 10 km, biegen Sie in die kleine Straße nach Monte Cuccu ab. Sie erreichen Ihr Ziel nach ca. 2 km.

Tel.: 079 960406/607. 338 1585752

E-Mail: laborappiu@tiscali.it