Die Nekropole Anghelu Ruju, die weitläufigste und wichtigste Nekropole aus vorgeschichtlicher Zeit im Norden Sardiniens, liegt im Hinterland von Alghero, etwa 9 km vom Meer entfernt, inmitten einer fruchtbaren Ebene, die vom Rio Filibertu durchzogen wird. Die Nekropole umfasst 38 Felsengräber (domus de janas), die aus Sandstein gehauen wurden und in zwei Einheiten unterteilt sind: ein Bereich mit 7 und ein Bereich mit 31 Gräbern. Bei den Ausgrabungsarbeiten wurden in den Gräbern selbst die Steingeräte gefunden, die zum Behauen des Gesteins verwendet wurden. Die Gräber sind mit Protomen und Stierhörnern dekoriert, die aus den Wänden und Pfeilern gehauen wurden. es sind auch Überreste der roten Ockerfarbe zu sehen, die Farbe des Bluts der Wiedergeburt und Scheintüren östlicher Herkunft, welche das Tor zum Jenseits darstellen.