Das Museum ist im Dom von Sassari, in der Sakristei der Begünstigten (Sagrestia dei Beneficiati) und der Krypta der Kirche San Michele untergebracht.

Zu sehen sind Paramente aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Möbel diverser Epochen und einige Heiligenschreine, darunter die von San Sebastiano und San Biagio. Auch die Ori dell'Assunta, eine kleine Reihe verschieden geformter Goldgegenstände, die in Sassari zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert in Verwendung waren, werden ausgestellt. Von besonderer Qualität sind liturgische Silberwaren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert und vom Beginn des 19. Jahrhunderts, drei Kruzifixe aus Ebenholz von 1750-1800 und ein prächtiger Rokokothron für die Eucharistie.

Der Museumsbesuch endet mit der Ausstellung einiger Trinkbecher aus dem 20. Jahrhundert, einem Geschenk Johannes Pauls II., der Monstranz des Erzbischofs Mazzotti, die 1948 nach einem Entwurf von Eugenio Tavolara ausgeführt wurde, und einer Öl-Amphore, einem Geschenk des Erzbischofs Isgrò für das Giubileo des Jahres 2000.

Der Rundgang wird im Archivio Nuovo (Neuen Archiv) aus dem Jahr 1754 fortgesetzt, wo Silbermöbel, feine französische und italienische Paramente und Stickereien aus dem 17. bis 19. Jahrhundert aufbewahrt werden. Bemerkenswert sind ein wunderschönes silbernes Kreuz aus dem Jahr 1767, ein Werk des in Cagliari ansässigen Salvatore Mamely, und eine Silberlampe des Römers Giovacchino Belli aus dem Jahr 1824. Der Besuch endet in der Krypta der Kirche San Michele, wo auf acht Tafeln die Geschichte der Ausgrabungen, die Geschichte und der Ausbau des Doms und der Standort der Kirche beschrieben werden. Zu sehen sind dort Architekturelemente aus der romanischen und gotischen Zeit des Gebäudes, Grabsteine, Fundstücke aus Keramik, Glas und Metall, Devotionalien und Kleidung, die bei den Ausgrabungsarbeiten gefunden wurden.

Adresse:

Piazza Duomo c/o Cattedrale e Chiesa di San Michele.

Tel.: + 39 079 232574

Träger:

Ente Diocesi. V

Verwaltung:

Ufficio Beni Culturali della Diocesi di Sassari.