Capo Sperone ist eine Klippe an der äußersten Südspitze der Insel Sant'Antioco, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf die kleinen Inseln „Isola della Vacca” und „Isola del Vitellino” hat und weiter in der Ferne auch die „Isola del Toro” erkennen kann. All dies waren einst Vulkane, die aus dem Meer herausragen. Von der Bucht oder dem Meer aus kann man weitere kleine Buchten erreichen, die allesamt sehr eindrucksvoll sind. Das Wasser ist kristallklar und glitzert herrlich durch das Spiel der einfallenden Sonnenstrahlen, die vom Meeresgrund zurückgespiegelt werden: Einen weiteren Farbkontrast bietet die Vegetation, vor allem die weitläufigen Flächen mit rosafarbenen Pfingstrosen.

Capo Sperone befindet sich im gleichnamigen Gebiet der Insel Sant'Antioco und ist vom Ort aus über die Provinzstraße 104 erreichbar, der man bis zu einem Kreisverkehr folgt, in dem man dann links abbiegt. nach dem Aussichtsturm Cannai gelangt man zum Capo Sperone.

Dieser Strand bietet einige Serviceleistungen: Hotels, Cafés und Erfrischungsstände. Das tiefe Wasser und die vielfältige Unterwasserwelt machen diesen Strand zu einem beliebten Ausflugsort für Freunde der Unterwasserjagd und Taucher.