Der Strand von Cala Ginepro zeichnet sich durch hellen, feinen Sand aus, der von flachen Felsen durchzogen wird, die vom Meer und von der Zeit geglättet wurden. Das transparente Wasser glitzert herrlich azurblau durch das Spiel der einfallenden Sonnenstrahlen, die vom steinigen Meeresgrund zurückgespiegelt werden. Der Name geht auf einen Wacholderwald zurück, der mit der typischen Macchia des Mittelmeerraums bewachsen ist und der Bucht ihre typisch grüne Farbe verleiht, die das Blau des Meers noch stärker hervorhebt.

Dieser Strand bietet auch ein auf das Wesentliche beschränktes Serviceangebot: Es gibt hier einen weitläufigen Parkplatz und der flache Strand ist bestens auch spielende Kinder geeignet. Außerdem können Sonnenschirme, Liegen und Tretboote gemietet werden. Dieser stark den Winden ausgesetzte Strand ist ein Mekka für Surfer und auch bei Freunden der Unterwasserjagd sehr beliebt. Aber auch all diejenigen, die sich einfach nur ins kühle Nass stürzen möchten, kommen hier keineswegs zu kurz.