Cala Brandinchi befindet sich im Gebiet Capo Coda Cavallo und zählt zur Gemeinde San Teodoro. Der Strand zeichnet sich durch einen hellen, sehr feinen Sand aus, der in der Sonne glänzt und von einem Pinienwald und Dünen umgeben ist. Am Strand gibt es auch eine kleine Anlegestelle, die für kleine Boote geeignet ist.

Von diesem Strand aus machte sich am 17. Oktober 1867 Giuseppe Garibaldi, nach seiner Flucht von Caprera, auf seinem Schiff, der San Francesco, zur Überfahrt nach Piombino auf zu seinem Versuch, Rom zu befreien. Bei dieser Gelegenheit erfuhr Garibaldi, der Held der zwei Welten, die wertvolle Unterstützung der Einwohner der Region Gallura.

Man verlässt Olbia auf der Staatsstraße 125 in Richtung Siniscola und biegt nach 19,3 km links in Richtung Capo Coda Cavallo ab, bleibt 900 m auf dieser Straße, bevor man rechts auf eine ungeteerte Straße abbiegt, auf der man 1,3 km lang bis zum Strand von Brandinchi bleibt.

Cala Brandinchi zeichnet sich dadurch aus, dass der Strand sanft ins Meer abfällt, weshalb er für spielende Kinder bestens geeignet ist. Der Strand weist ein großes Serviceangebot auf: Er verfügt über einen behindertengerechten Zugang, einen weitläufigen Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist, Hotels, Campingplatz, Cafés, Erfrischungsstände und Gaststätten unterschiedlicher Art. Es besteht die Möglichkeit, Sonnenschirme, Liegen, Boote und Tretboote zu mieten.